-Erfahrungen und Gefühle wärend eines Austauschs

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Urlaub in der Bretagne

Am 18. Oktober ging es für uns los ....in die Bretagne ! Zusammen mit Emelines Schwester Oriane,die eigentlich gerade in Hamburg lebt,und dem Rest der Familie außer Happel und Gaby. Ich hab leider die Woche davor flach gelegen deswegen war ich am Samstag noch immer nicht in der Schule (wie schade :D).Jedenfalls hatte der Arzt erlaubt, dass ich mit fahre.Zwar mit dreimal am Tag Antibiotika und 5 anderen Tabletten gegen Schüttelfrost usw.Hauptsache ich konnte mit! Also eigentlich wollten wir direkt nachdem Emeline aus der Schule kam los,aber irgendwie musste Mireille dann noch arbeiten ,weil sie was nicht fertig gekriegt hat.Das hat alle furchtbar aufgeregt und es hat ein bisschen gekracht,was ich voll nachvollziehen konnte. Um 14:00 sind wir dann losgefahren. Die Fahrt hat ca. 7 Stunden gedauert aber sie kam mir viel kürzer vor,da sie echt lustig war.Wir haben soviel gelacht und ich habe gedacht dass Emeline schon viel singt aber Oriane hat wirklich durchgehend gesungen und somit immer für Unterhaltung gesorgt :D. Als wir dann am Abend angekommen sind,sind wir noch essen gegangen in eine kleine Creperie am Strand.Das war so lecker und vor allem schnell. Es war relativ voll und dabei war nur ein Koch da, der auch das kellnern übernommen hat.In Kürze hatten wir schon unsere Gallettes und die waren mega lecker ! meiner war mit Zwiebeln,Kräutern und Schinken.Das Dessert hat dann nochmal alles übertroffen,.. ich hab mir einen KLEINEN Eisbecher bestellt und ich konnte nicht ein mal drüber gucken ...dass ich ihn auch nicht aufgekriegt hab sagt eigentlich alles :D. Auch der Schokoladenkuchen von Emeline war gigantisch der hätte locker als Torte alleine durchgehen können! Nach dem essen sind wir dann alle nur so ins Bett gefallen,wobei es vorher noch ein kleines Problem gab.Die Broschüre hatte angegeben dass es 8 Betten gäbe.es waren aber nur 4 + eine Schlafcouch.So mussten wir erstmal die Matratze von der Couch in das Zimmer schleppen damit Oriane auch bei uns im Zimmer schlafen konnte. Am ersten Tag haben wir dann erst mal die Gegend erkundigt.Unser Appartement lag direkt am Strand. Ein kleiner Abschnitt war Sandstrand und der Rest Kliff.Wir sind dann ein wenig unten auf den Steinen rum-geklettert und haben uns die Küste angeguckt.Den Rest des Tages haben Oriane und Mireille dann die Einkäufe erledigt und Emeline und Joel haben Tennis gespielt...Ich hab leider die meiste Zeit noch im Bett verbracht . Am Montag sind wir dann an einen anderen Strand gefahren der wirklich wunderschön war ...dass Meer war fast schon türkis und die Inseln im Wasser ergaben ein echt schönes Bild.Auf eine der Inseln sind wir dann auch hochgeklettert,da Ebbe war konnte man über ein paar Steine zu der Felsinsel gelangen... und an diesem Felsen sind wir dann auch hochgeklettert das war ein Wahnsinns Ausblick ! Am Dienstag hatte Mireille Geburtstag,aber irgendwie wurde das nicht so dolle gefeiert wir sind den Tag nach Brest gefahren haben uns da ein Marine Museum besichtigt.Obwohl die Austellung nicht ganz so toll war hatten wir unsere Spaß, da war so ein kleiner der sich ein Schwert gekauft hatte und damit rum wedelte und lauthals schrie ...wenn die deutschen kommen ..ja dann und hackte mit seinem Schwert gegen einen imaginären deutschen ein.....Jaa Oriane und ich haben uns fast weggeschmissen am liebsten wär ich hingegangen und so gesagt hey je suis allemande ! :D Nach unserem kleinem Ausflug sind wir noch Abends essen gegangen in eine andere Creperie (was anderes findet man hier kaum :D).Da habe ich dann Mireille mein Geschenk überreicht ....ein Duftverbreiter für das Haus,sie hat sich total niedlich gefreut.Was mich gewundert hat war dass die anderen ihr nichts geschenkt haben :/. Am Abend haben haben wir dann noch bis spät in die Nacht Tarot gespielt(ein französisches Karten Spiel fast so wie Doppelkopf und Skat). Am nächsten Tag sind wir auf die Insel Ouessant gefahren.Die Fähre hat 2 Stunden gedauert und der Seegang war auch nicht grade ruhig.Mir war echt richtig schlecht und mir gegenüber saßen zwei Omis und auf einmal wurde die eine richtig seekrank die Freundin hat ihr die ganze Zeit Luft zu gefächelt und da kam auch schon Hilfe und haben sie hingelegt als sie sich dann übergeben hat,hat ihre Freundin sich auch noch übergeben und Oriane hat geholfen.Ich konnte mich leider nicht bewegen sonst hätte ich auch Fische gefüttert,aber der Frau ging es schnell besser als wir angelegt hatten. die Insel war echt richtig cool.Wir sind einmal um die halbe Insel gewandert und hatten dabei viel Spaß.Wanderlieder gesungen und rumgealbert. Auf der Hälfte ist Mireille dann abgesprungen,weil ihre Kniee nicht mehr mit gemacht haben und wir sind zum Leuchtturm von Stift gelaufen das war auch ein super Ausblick. Am Abend sind wir dann wieder zurück,wieder mit der Fähre aber diesmal habe ich fast durch geschlafen :D. Am Donnerstag sind wir dann nochmal an den Strand gegangen...un zwar um zu baden das war eisig kalt aber da es kein Wind gab,ging es einigermaßen.Oriane war es leider zu kalt aber Joel,Emeline haben es durch gezogen. Am Abend sind Mireille und Joel schon früh ins Bett gegangen und so haben wir uns es mit einer Flasche Martini und mit diversen Kartenspielen gemütlich gemacht,ein sehr schöner Abend <3. Am Freitag haben wir unsere Sachen gepackt und das Haus geputzt.Am Abend sind wir drei dann noch schwimmen gegangen,das Schwimmbad war nicht so besonders aber wir hatten unseren Spaß,...wie immer eigentlich :D. Am nächsten Tag hieß es dann Abfahrt und Abschied nehmen .... Der Urlaub war echt richtig schön und hat mir soviel Spaß gemacht.die Bretagne ist echt ein schöner Teil von Frankreich,kann ich nur weiter empfehlen.

26.10.14 16:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen